Gesucht:

Softwareentwickler*innen (PHP­/­Symfony)

Wir suchen erfahrene Software­ent­wickler*­innen als Verstärkung für unser Team in der Bonner Südstadt (zurzeit arbeiten wir im Home Office1). Im Bereich Backend bist du bei uns verantwortlich für die technische Konzeption und Umsetzung von Webanwendungen für unsere Kunden. Idealerweise hast du neben PHP-Kenntnissen auch bereits Erfahrung mit Symfony oder einem vergleichbaren Framework (Yii, Laravel) sammeln können.

👋 Hey! Du hast keine bis wenig PHP-Erfahrung, aber du bist versiert in anderen Sprachen und findest uns trotzdem interessant? Bewirb dich gern und erweitere unseren Horizont mit deinen Java-, Rust-, Go-, Python-, Swift-, C-, .NET-, Ruby- oder Sonstwas-Kenntnissen!

In unserem kleinen, aber feinen Team arbeitest du mit freundlichen und kompetenten Kolleg*innen zusammen. Oft sind im Projekt die Rollen fließend verteilt und auch du bist eingeladen, über den Tellerrand hinaus zu denken und die Aufgaben zu übernehmen, die dir Spaß machen und wichtig erscheinen. Du interessierst dich für DevOps oder die Weiterentwicklung unserer AWS-Umgebung? Prima!

Dein Aufgabenbereich in Kürze:

  • Technische Konzeption und Entwicklung von Webanwendungen auf Basis von Symfony
  • Langfristige Betreuung und Weiterentwicklung bestehender Anwendungen, die vollständig oder teilweise auf Symfony basieren
  • Entwicklung und Implementierung von Datenmodellen (Domain Modeling) für Fachanwendungen
  • Entwicklung von Web APIs für Anwendungen und Anbindung von Anwendungen an fremde Web APIs
  • Weiterentwicklung unserer technischen Plattform, unseres Content-Management-Systems wfDynamic und unserer Open Source-Projekte

In jeder Rolle berätst du unsere Kunden im Hinblick auf technische Möglichkeiten und Lösungswege. Dabei geht uns Qualität vor Masse und Hetzerei. Denn:

Wir sind keine typische Agentur

Wir sind überzeugt davon, dass wir keine typische Agentur sind. Es ist uns wichtig, gemeinsam einen Arbeitsplatz zu gestalten, an dem wir alle zufrieden und glücklich sind. Dazu setzen wir auf viel Handlungsfreiheit und Vertrauen, soziokratische Entscheidungsprozesse, Gehaltstransparenz sowie ein hohes Maß an Flexibilität bei der Tages- und Wochenplanung.

Wir legen außerdem seit vielen Jahren großen Wert darauf, Überstunden soweit wie möglich zu vermeiden. Dies erreichen wir dadurch, dass wir eng mit unseren Kunden im Gespräch sind und in Überlastungssituationen ausloten, welche Projekte wirklich dringend sind und bei welchen die Umsetzung noch etwas warten kann.

software engineer, noun /ˈsɔːftwer endʒɪnɪr/: A person who turns coffee into computer software.

Ein weiterer Punkt, der für eine Agentur nicht immer selbstverständlich ist: Langfristige Kundenbeziehungen und wartbare Software sind für uns Ehrensache. Bei uns gibt es kein "schnell, schnell, Hauptsache halbwegs funktional fertig". Wir identifizieren uns mit den Produkten unserer Kunden, entwickeln diese iterativ weiter und achten auf hohe Codequalität und Testabdeckung. Immer wieder entwickeln wir bei der täglichen Arbeit auch Tools, die unsere Probleme lösen (z. B. slimdump, zauberlehrling, ssh-agent, secret-spreader) und die wir grundsätzlich open sourcen. Ein weiteres Tool, das noch nicht open source ist: Mit phlough lässt sich jede unserer Anwendungen automatisch in deiner lokalen Maschine einrichten und bekommt mit einem zweiten Kommando eine lokale Datenbank mit synthetischen Testdaten oder anonymisierten Produktivdaten.



Klingt gut? Dann bewirb dich!


Tolle Projekte für großartige Kunden

Wir freuen uns riesig, viele herausfordernde Aufgaben realisieren zu dürfen. Eine Nebenwirkung unseres Erfolgs, unsere Kunden nachhaltig zu begeistern: unsere Pipeline ist durch neue Aufträge rappelvoll. Hier kommst du ins Spiel! Du könntest uns helfen, Projekte wie die folgenden stetig weiterzuentwickeln:

  • salto-youth.net

    Für SALTO-YOUTH betreiben wir seit 2001 ein großes Webportal für die europäische Jugendarbeit mit aktuell ca. 100.000 Nutzern. Die Plattform bietet unterschiedliche Tools an, die wir in einer Microservice-Landschaft betreiben. Für eins dieser Tools, den Europäischen Fortbildungskalender, verschickt unser Notification-Service jeden Monat drei bis vier Millionen E-Mails an Abonnenten.

  • g-ba.de

    Wir unterstützen den Gemeinsamen Bundesausschuss bei seinem Auftrag, die getroffenen Entscheidungen über den Leistungsanspruch von etwa 73 Mio. gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland zu veröffentlichen. Dazu haben wir das umfangreiche Regelsystem für Beschlüsse, Richtlinien, Bewertungsverfahren u.v.m. modelliert, stellen durch automatisierte Tests die Qualität sicher und liefern sämtliche Informationen über eine möglichst barrierefreie Website aus.

  • youthpass.eu

    Youthpass ist ein europaweites Anerkennungsinstrument für nichtformale und informelle Lernerfahrungen. Seit 2007 betreuuen wir die dazugehörige Webanwendung zur Erstellung von PDF-Zertifikaten für die Teilnehmer*innen. Inzwischen sind über 1 Million PDF-Zertifikate in mehr als 27 Sprachen ausgestellt worden. Im Laufe des Jahres soll das System um digitale Unterschriften erweitert werden.

  • staatsoper-berlin.de / staatstheater-darmstadt.de

    Wir sind stolz darauf, mit der Staatsoper Unter den Linden und dem Staatstheater Darmstadt bereits zwei große Theater bei ihren Digitalauftritten unterstützen zu dürfen. Intern setzen wir dazu auf Bacchus, ein Symfony-Bundle, das als Kernanwendung Entitäten mit hoher Kohäsion und die nicht-triviale Infrastruktur für das facettenreiche Content-Modell (Produktionen und Künstler, Spielzeiten und Spielpläne, Termine und Preismodelle, Besetzungen) beinhaltet. Die Arbeit mit diversen Schnittstellen (APIs) zu Ticketplattformen, Content-Brokern oder Theater-Planungssoftware sorgt dafür, dass bei diesen Projekten wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist.



Neugierig geworden? Schreib uns!


Das bieten wir dir:

Wir glauben, dass wir dir einen fantastischen Arbeitsplatz anbieten können. Warum? Das hat Eva kürzlich versucht, in ihrem Blogartikel "wfLeaks: Eine Mitarbeiterin packt aus!" zu erklären.

Die gleichen Infos haben wir hier auch noch einmal kurz und knapp auf den Punkt gebracht:

  • Starkes Team

    Wir helfen einander, auch mal mit einem Baristatraining an der Siebträgermaschine

  • Beste Hardware

    z. B. iPhone mit Vertrag, MacBook Pro, 27" Retina Display

  • Highend Toolset

    PHPStorm, Trello, Github, Docker, FogBugz, Vagrant, Slack, u. v. m.

  • Konferenzen und Workshops

    Die webfactory übernimmt für dich alle Kosten

  • Umfangreiche Bibliothek

    Fehlt ein Buch?
    Wir bestellen es sofort!

  • Raum für deine Ideen

    Deine Vorschläge stoßen bei uns auf offene Ohren

  • Gleitzeit und Home-Office

    Ohne Hose ist okay
    — aber nur zu Hause!

  • Keine Überstunden

    40 Stunden heißt 40 Stunden.
    Nicht 60.

  • Familienfreundlichkeit

    Wir haben selbst Kinder und wissen, dass das Flexibilität erfordert.

  • Feinste Verpflegung

    Jeden Mittag wird reihum gekocht. Obst und Kaffee flat gibts noch dazu.

  • Gehaltstransparenz & Gewinnbeteiligung

    statt Geheimniskrämerei und Porsche für die Geschäftsführung

  • JobTicket für das gesamte VRS-Netz

    — wenn du möchtest!

  • Vertrauen

    Bei uns arbeiten Menschen für und mit Menschen

  • Extra-Urlaub

    An Rosenmontag und zwischen Heiligabend und Neujahr schenken wir dir Urlaubstage

  • 13. Gehalt

    Pünktlich zu Weihnachten

Interesse geweckt?

Wir könnten hier noch viel schreiben, was uns einzigartig macht. Aber wir wissen, dass alle Unternehmen sich in ihren Stellenanzeigen schön präsentieren und dass das mal mehr und mal weniger glaubhaft ist. Deshalb schlagen wir dir vor: lies unser Blog oder lern uns doch einfach persönlich kennen!

Über aussagekräftige Bewerbungen, aber auch über Rückfragen freuen wir uns unter info@webfactory.de. Gerne kannst du uns auch anrufen oder auf einen Kaffee in der Heinrich-von-Kleist-Straße vorbeikommen.


Jetzt bewerben!


Du möchtest dich nicht bewerben?

Wir freuen uns sehr über dein Feedback. Fehlt dir etwas? Hat dich etwas abgeschreckt? Findest du etwas unglaubwürdig? Bitte melde dich über @webfactory oder schreib' uns eine E-Mail an info@webfactory.de und wir versuchen, unsere Außendarstellung zu verbessern. Denn wir sind überzeugt, hier den tollsten Arbeitsplatz der Welt zu haben. Fast ohne die geringste Übertreibung ;-)


[1] Wir haben uns schon in der zweiten Märzwoche, kurz vor den offiziellen Empfehlungen der Bundesregierung, dazu entschieden, wg. COVID–19 komplett ins Home Office zu wechseln. Unsere Erfahrungen nach mehreren Monaten als "100% remote company" haben wir in einem Blogartikel zusammengetragen. Zurück zur Textstelle springen