Alles, was uns bei der Arbeit bewegt – Trends und Erkenntnisse zu Webdesign und Softwareentwicklung, Antworten auf zeitraubende Fragen und gelegentlich auch Einblicke in unseren Büroalltag.

  • 12
    Dez.
  • UXBN@webfactory zu Performance und UX-Test-Methodenmix

    veröffentlicht am: 12.12.2017
    Schon vergangene Woche Donnerstag waren wir zum dritten Mal Gastgeber des Bonner User Experience Stammtisches. Die Adventsausgabe war ein bunter Jahresausklang mit zwei* spannenden Vorträgen und vielen guten Gesprächen. Zum Beitrag
  • 04
    Dez.
  • Erasmus+ Social Inclusion Days: Dinner in the Dark bei der webfactory

    veröffentlicht am: 04.12.2017
    Neben meiner Tätigkeit bei der webfactory engagiere ich mich auch beim Erasmus Student Network (ESN) Bonn. Im Rahmen der Social Inclusion Days, welche vom 27. November bis 10. Dezember 2017 stattfinden, habe ich zusammen mit ESN Bonn ein „Dinner in the Dark“ veranstaltet. Zum Beitrag
  • 24
    Nov.
  • A love letter to the CSS :not() pseudo-class

    veröffentlicht am: 24.11.2017
    The use of :not([class]) as an enhancement for HTML element selectors in ITCSS' "elements" layer cancels the need for overriding rules in more specific layers. Zum Beitrag
  • 10
    Nov.
  • BonnAgile Meetup zu Gast bei der webfactory mit "Dynamic UI Composition für µServices"

    veröffentlicht am: 10.11.2017
    Bereits vergangenen Dienstag, den 07.11.2017 war bei uns zum zweiten Mal das BonnAgile Meetup im webfactory Lab zu Gast, dieses Mal mit dem spannenden Thema "Dynamic UI Composition für µServices". Zum Beitrag
  • 30
    Okt.
  • Reste retten nach Feierabend: Rudirockt bei der webfactory

    veröffentlicht am: 30.10.2017
    Es gibt viele Gründe, warum ich die webfactory so gerne meinen Arbeitgeber nenne. Einer davon ist unser Büro und die Tatsache, dass die Räumlichkeiten außerhalb der Arbeitszeiten von jedem Mitarbeiter auch privat genutzt werden können. Zum Beitrag
  • 09
    Okt.
  • Was sind eure Lieblings-Fachbücher? Wir haben die Besucher der FrOSCon-Konferenz gefragt

    veröffentlicht am: 09.10.2017
    Wie ihr bereits an anderer Stelle nachlesen konntet, haben wir im August dieses Jahres einen eigenen webfactory-Stand auf der FrOSCon-Konferenz in Sankt Augustin betreut. Als Teil unseres Standkonzepts haben wir unter den Konferenzteilnehmern Kaffeegutscheine verteilt, für deren Einlösung wir die Besucher um die Angabe von ihren ein bis drei liebsten Fachbuchtiteln gebeten haben. Wir waren sehr neugierig darauf, was wohl das Ergebnis der Umfrage sein würde. Würden sich bestimmte Buchtitel als die Lieblingsbücher der Community schlechthin herausstellen, oder würde sich ein vollkommen diverses Bild, mit vielen unterschiedlichen Buchtiteln ergeben? Zum Beitrag
  • 05
    Okt.
  • webfactory goes FrOSCon 12

    veröffentlicht am: 05.10.2017
    Dieses Jahr hat die webfactory ihr zwanzigjähriges Bestehen gefeiert. Und obwohl wir damit die Volljährigkeit lange hinter uns gelassen haben, gab es im August doch noch ein vollkommenes Novum für uns zu erleben: Zum ersten Mal in der Firmengeschichte haben wir uns nämlich als Aussteller auf der FrOSCon-Konferenz in Sankt Augustin versucht, anstatt sie wie sonst lediglich als Besucher zu genießen.  Zum Beitrag
  • 07
    Aug.
  • Ubiquitous Language in a non-english domain

    veröffentlicht am: 07.08.2017
    The concept of Ubiquitous Language is one of the core principles of Domain-driven Design (DDD): It describes the use of uniform and consistent terminology (written and spoken) in all communication with the customer, in conversations between team members as well as in code, version control and documentation.This poses a challenge for projects where the natural language of the domain is not English, because the technical language in web and software development and most frameworks is – of course – English. Zum Beitrag
  • 02
    Aug.
  • Ubiquitous Language in einer nicht-englischen Fachdomäne: Unsere Herangehensweise

    veröffentlicht am: 02.08.2017
    Das Konzept der Ubiquitous Language ist einer der Grundpfeiler im Domain Driven Design: In der Kommunikation mit dem Kunden und im gesamten Quellcode des Projekts sollen einheitliche Begriffe verwendet werden.Bei Projekten, bei denen die Fachsprache nicht Englisch ist, schafft das Abgrenzungsprobleme – denn die technische Fachsprache in der Web- und Softwareentwicklung sowie in den meisten Frameworks ist Englisch. Zum Beitrag
  • 12
    Mai
  • Ein einfaches Formular als Eintrittskarte zur Community

    veröffentlicht am: 12.05.2017
    Auf vielen Webportalen gibt es Bereiche, in denen Mitglieder eigene Profile anlegen können. Aber wie kann man individuell Kontakt zu Community-Mitgliedern aufnehmen? Ein Praxisbeispiel. Zum Beitrag

Alle Blogeinträge anzeigen