Nach dem erfolgreichen Launch der Website der Staatskapelle Berlin im Frühjahr 2016 beauftragte uns die Staatsoper Berlin mit dem Relaunch ihrer Hauptwebsite auf Basis unseres Content-Management-Systems wfDynamic.

Im ersten Projektschritt ging es darum, das bestehende Webdesign in seinen wesentlichen Zügen beizubehalten, aber zu einem Responsive Design weiterzuentwickeln. Durch den Wechsel des Content-Management-Systems wurde die Performance der Website verbessert und eine einfachere Pflege ermöglicht. 

Im zweiten Schritt wurden Schriften, Farben und der Header der Website an das neue Corporate Design angepasst. 

Im Frühjahr 2018 erfolgte schließlich der dritte Schritt, in dem die Seite gemeinsam mit Herburg Weiland aus München konzeptionell überarbeitet und in ihr aktuelles Design überführt wurde. Die Website erhielt außerdem einen verbesserten Spielplanfilter, der nun neben der Auswahl von Spielstätten und Veranstaltungen auch eine zeitraumspezifische Filterung ermöglicht. Er ist und bleibt das Herzstück der Website für den Besucher. Darüber hinaus glänzt das Gesamtpaket auch für die Redaktion mit einfachen Pflegemöglichkeiten, vielen Automatismen und Schnittstellen zu anderen Systemen.

2019 wurde das Design der Staatskapelle dem Design der Staatsoper angeglichen, wobei die Unterschiedlichkeit der Seiten gleichzeitig durch auffällig anders gestaltete Nuancen (wie beispielsweise die unterschiedliche Farbgebung) betont wird. Kurz gesagt: Dem Nutzer wird nun auf einen Blick klar, dass die beiden Häuser und Seiten zusammengehören aber auch, dass es sich um unterschiedliche Angebote handelt. Grundlage für diese aktuellste, große Designanpassung war eine Umstellung des Layouts auf ein gemeinsames Quellcodepaket. Mit diesem Schritt erreichte das Staatsoper-/Staatskapellenprojekt seinen bisherigen Höhepunkt. Auch in Zukunft wird der Webauftritt der Staatsoper Berlin von uns weiter entwickelt und optimiert.

Kunde

Die Staatsoper Unter den Linden in Berlin vereint 275-jährige Tradition mit künstlerischer Moderne. Mit der herausragenden Qualität der Opern- und Konzertaufführungen zählt sie zu einer der bedeutendsten Bühnen der Welt.

Highlights

  • Schnelle Spielplanübersicht

    Der Spielplan ist nach verschiedenen Kriterien filterbar. Die Seite muss für das Filtern nicht neu geladen werden, dadurch funktioniert die Filterung rasant schnell.

  • Anbindung an Eventim-Ticketservice

    Das System stellt automatisch eine Verknüpfung der einzelnen Termine mit dem Ticketservice von Eventim her und ruft im Hintergrund von Eventim auch Preise und Verfügbarkeit von Tickets ab, sodass ausverkaufte Veranstaltungen direkt auf der Website gekennzeichnet werden können.

  • Leistungsfähige Suche

    Durch einen individuell optimierten Suchindex auf der Basis von Apache Solr sind alle Inhalte der Website schnell auffindbar. Insbesondere die Veranstaltungen stehen bei den Suchergebnissen im Mittelpunkt und werden auch gefunden, wenn nach Komponisten, Mitwirkenden, Spielstätten oder sonstigen Begriffen gesucht wird.

  • Zweisprachige Inhalte

    Sämtliche Inhalte der Website sind optional in weitere Sprachen übersetzbar. Aktuell ist die Website auf Deutsch und Englisch online.

  • Export des Spielplans an die Staatskapelle

    Die Website der Staatskapelle Berlin wird über eine Schnittstelle automatisch mit den Konzertinformationen befüllt, die im Content-Management-System der Staatsoper erfasst werden.

  • Export des Spielplans an Stadtmagazine

    Über den Aggregator Berlin Bühnen wird der Spielplan im XML-Format an verschiedene Stadtmagazine in Berlin sowie an die Website der ClassicCard übertragen.

  • Import der Termine des Staatsballetts

    Das Staatsballett Berlin ist das Opernballett der Staatsoper. Es hat eine eigenständige Website, von der der Terminplan über eine Schnittstelle automatisch an die Website der Staatsoper übertragen wird.

  • Rasante Auslieferung

    Die Website wird über das Content-Delivery-Network (CDN) CloudFront von Amazon ausgeliefert. Auf diese Weise können extrem kurze Antwort- und Ladezeiten realisiert werden, da jeder Besucher die Seite von einem Zwischenspeicher in seiner Nähe abruft.

Projektneuigkeiten

  • Optimierte Scrolleffekte auf der Startseite und neue Detailseiten für Konzerte(Feb.. 2019)
  • Zum "Staatsoper für Alle"-Festival erscheint die Website mit neuer Startseite, neuem Spielplan und neuem Header(Juni. 2018)
  • Mehr Service für die Besucher: Der Spielplan lässt sich jetzt nach Datum und Kategorie filtern(März. 2018)
  • Zur feierlichen Wiedereröffnung der Staatsoper unter den Linden wird das Design weiter modernisiert(Okt.. 2017)
  • Erstes Mini-Update der Gestaltung: Die Website nutzt jetzt Schriften und Farben aus dem neuen Corporate Design von Herburg Weiland(Juli. 2017)
  • Die Website der Staatsoper Berlin geht im Responsive Design und mit neuem CMS bei uns online(Juni. 2017)
  • Betreut seit Juni 2017
vorheriges Projekt nächstes Projekt